Hegegemeinschaft Weschnitztal
(C)  2018  /  Franz Regner

Aktuell

Filmstart: Auf der Jagd - Wem gehört die Natur

Sehr schöner Film über Jagd und Natur. Läuft z.Zt. im Bensheim, Mannheim und Heidelberg usw. Termine der Vorführungen können im Internet recherchiert werden. Eine DVD gibt es dann ab 31.10.2018. Den Trailer dazu gibt es hier zu sehen. https://youtu.be/TjX4IUvDPaA

Der Schießplan 2018 ist eingetroffen

Hier der aktuelle Schießplan für 2018 für den Schießstand Siedelsbrunn

Stockentenmonitoring

Damit sollen wir uns demnächst auch noch befassen, damit wir den Abschuß reglementiert bekommen. !! Danke an den LJV !! Hier sind die entsprechenden Infos unseres LJV nachzulesen.

Afrikanische Schweinepest

Presseerklärung des Bundesministerium für Ernährung undLandwirtschaft vom 13.09.2018 Pressemeldung des DJV vom 22.02.2018 zur ASP Erlass des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz vom 09.02.2018; Az.: VI 3-088j 14.05-1/2014, -mit Anlagen Erlass: vom 09.02.2018 Anlage: 20180209_Merkblatt_Beprobung Indikatortiere Jaeger Anlage: Entwurf Beiblatt_180202Pz_We Hier eine Info des DJV und des Friedrich Loeffler Instituts (FLI) zur ASP. Weitere Information sind den folgenden PDF-Dateien zu entnehmen. 110717_FLI_ASP-Massnahmen_Wildschwein ASP-Handzettel_Druck DJV-FLI_Massnahmen-ASP-Frueherkennung_101017 FLI_Merkblatt Tupferproben

Nachhaltige Nutzung von Bälgen:  Ein Pilotprojekt mit Zukunft!

Der Deutsche Jagdverband und der LJV  Baden-Württemberg haben gemeinsam die Fellwechsel GmbH gegründet. Ziel ist in Zukunft die Bälge von Fuchs, Marderhund, Waschbär, Stein- und Baummarder, Iltis, Mink, Nutria und Bisam, aktiv zu fördern. Die Fellwechsel GmbH ist die Betreibergesellschaft einer Abbalgstation, die zum Jahresbeginn 2017 in Rastatt in Baden-Württemberg errichtet wird. Weitere Infos hier! Wir haben zwischenzeitlich auch eine Gefriertruhe gekauft und im Bauhof in Rimbach aufgestellt. Dort können die richtig verpackten und mit dem Begleitschein versehen Tiere abgegeben werden. Dies jedoch immer in Absprache mit dem Bauhofsleiter Winfried Eger. Eine Mail hierzu wurde ja bereits an alle Mitglieder der Hegegemeinschaft versendet. Auf der Internetseite der Fellwechsel GmbH sind die Infos zum Verpacken und beschriften etc. nachzulesen.

Jägerstammtisch:

Jeden ersten Dienstag im Monat ist Jägerstammtisch ab 19:30 Uhr. Dieser findet, um etwas höheren Zuspruch zu erhalten, nun im Haus des Schützenvereins “Hassia” in Fürth statt.

Hessische Jagdverordnung

Die neue Hessische Jagdverordnung - mit Stand: 10.12.2015 i- ist raus und kann hier eingesehen werden bzw. heruntergeladen werden. Gültig ist diese Verordnung ab 01.04.2016. Bis dahin gilt weiterhin die alte Jagdverordnung.

!!! Tularämie / Hasenpest !!!

Die Tularämie breitet sich immer weiter aus. Festgestellt wurden Fälle im Bereich Limburg-Weilburg, Wetterau und Gießen. Laut der Zeitschrift “Jäger” ist auch ein Jäger in Karlsruhe an Tularämie erkrankt. Er hat sich offenbar an einem Feldhasen angesteckt den er, weil dieser geschwächt wirkte, erlegte und zum Veterinäramt gebracht hatte. Wir liegen also mittendrin. Hier noch der Inhalt einer E-Mail des Hessenforstes zur Weitergabe an alle die mit Hasen in Berührung kommen könnten. ............................................................................................................................................................................ Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,   aufgrund vermehrter Feststellungen von Tularämie  bei Wildtieren (auch als „Hasenpest“ bekannt) in den Landkreisen Limburg-Weilburg, Wetterau und Gießen leite ich Ihnen in Absprache mit dem koordinierenden Betriebsarzt des Landesbetriebs Hessen-Forst das Merkblatt des Robert Koch Institutes zum Thema  „Tularämie“ zu. Auch wenn das v.g. Merkblatt aus dem Jahre 2001 stammt, hat sich im Grundsatz  am Wissen über diese Erkrankung seitdem nichts Wesentliches geändert. Da die Tularämie bei Menschen zu den meldepflichtigen Erkrankungen zählt, liegen gesicherte statistische Informationen zur Zahl der Erkrankungen in Hessen vor. Im Jahr 2013 wurden ein im Jahr 2014 zwei Krankheitsfälle für Hessen erfasst. Gleichwohl bitte ich die beigefügten Hinweise des ljv-hessen (siehe Dateianhang)  angemessen zu berücksichtigen. ............................................................................................................................................................................ Hier noch die beiden PDF-Dateien: www.ljv-hessen.org.pdf RKI_Tularämie.pdf